Marcas personales



Maraton San Sebastian 2016-----2h39m41seg


1/2 maraton pamplona 2014-----1h14m20seg


Laredo 10km 2013-----------33 m54seg


3 km PC zaragoza 2014---------9:36:88



19/4/15

Vielen Dank , eine Wand auf mich warten. (Muchas gracias, Un muro me espera)


Después de semanas de molestias, entrenar medio cojo y buscar soluciones como todo llega, este domingo corro en Düsseldorf.





Dar las gracias a Luis Pelluz que he tenido que visitarlo en 3 ocasiones para poder dar tregua a la periostitis tibial posterior que he arrastrado durante dos meses y que aun no esta curada al 100 por cien.

En su camilla he sufrido como nunca pero al menos quitandome un día a la semana y kilómetros en la preparación he podido llegar a esta semana de una manera digna.

En momentos donde no entiendes como un músculo que aparentemente no se utiliza te hace sufrir tanto, se te viene el mundo encima.

Luis pelluz

También gracias a Erkuden Almagro que hace huecos en su agenda para pillarme en horas intempestivas para descargar zonas desconocidas para mi hasta ahora, por pisar tan raro.

Erkuden Almagro


Este año la marathon de Dusseldorf será diferente. En el año 2013 llegaba pletórico y la idea era romper la marca pasando el km 20 a 3:41 aunque luego fui perdiendo gas.

Este año no voy a llegar tan fino pero me veo con ganas de sufrir y empujar como un perro.

Este año Javier Aranguren vendrá detrás con la idea de romper su marca eso me hará seguir empujando. También habíamos reclutado otro corredor español que vive en Dusseldorf para correr en equipo, Javier Ordieres.
Pero en esta semana decidíamos unirnos a otros 4 corredores alemanes de un equipo que conocí hace 2 meses, DROPSA SPORT CLUB.

DROPSA SPORT CLUB

Con todo esto la apuesta en Dusseldorf sera arriesgada, el ritmo con el que voy a salir si o si sera 3:46 min/km.

Se que hasta el km 25 puedo llevar ese ritmo después habrá que empujar lo que se pueda, por la cabeza pasara el esfuerzo que me ha costado preparar esta maraton con la lesión, las sesiones con la EPI, saber que javi y los del equipo que liderare vienen detrás , si nos sale una buena carrera a 3 de los 7 podemos luchar por quedar entre los 3 primeros.

Como siempre si lo doy todo y no puede ser en Septiembre quedara Berlin lo unico que me da miedo es la Periostitis lo demás ansio llegar a ese muro que este año sera muy muy grande ya que normalmente hago 3 tiradas de 32 kms en la preparación y otras 4 de 29 y 26.
Esta vez llego a Dusseldorf con solo una tirada de 32 a 4:00 , los 30 de la MARATEST a 3:53 y alguna tiradica de 22.

Espero el impacto de ese muro en Dusseldorf contento porque sigo corriendo y eso es lo importante.

Viele dank.




    Nach Wochen mit Beschwerden, Training halb hinkend, nach Lösungen suchend, letztendlich kommt immer der Zeitpunkt und am Sonntag laufe ich in Düsseldorf. 
    Vielen Dank an Luis Pelluz, den ich 3 Mal besuchen musste, um einen Waffenstillstand mit meiner Schienbeinknochenhautentzündung auszuhandlen, die ich seit zwei Monaten mit mir rumschleppe und immer noch nicht zu 100 Prozent ausgeheilt ist.
    Auf seiner Liege habe ich gelitten wie noch nie, aber zumindest bin ich würdig bis zu dieser Woche gekommen, auch wenn ich einen Tag pro Woche weniger trainiert habe und die Kilometer runterschrauben musste. 
    Der diesjährige Marathon Düsseldorf wird anders. Im Jahr 2013 war ich in Top-Form und die Idee war, meine Bestmarke zu verbessern, in dem ich den Kilometer 20 noch in 3:41 Minuten passierte, aber letztendlich verlor ich an Antrieb. 
    Dieses Jahr werde ich nicht so in Form sein, aber ich bin motiviert wie ein Hund zu leiden und bis zum Schluss dranzubleiben. In diesem Jahr wied Javier Aranguren hinter mir laufen, mit der Intention seine Bestmarke zu verbessern, dies wird mich weiter pushen. Dieses Jahr hatten wir auch einen anderen Spanier rekrutiert, der in Düsseldorf  lebt, und mit uns im Team laufen wird, Javier Ordieres. 
     Aber in dieser Woche haben wir beschlossen, zu vier anderen deutschen Läufer eines Teams zu stoßen, DROPSA SPORT CLUB, die wir vor zwei Monaten getroffen haben.
    Vor diesem Hintergrund ist der Marathon in Düsseldorf eine riskante Wette, ich werde aber auf jeden Fall mit einem Rhythmus von 3:46 min / km starten. Ich weiß, dass ich dies bis km 25 durchhalten kann, dann geht es ans durchbeißen. Mir wird dann durch den Kopf gehen, was es mich alles gekostet hat diesen Marathon vorzubereiten, mit der Verletzung, mit den Sitzungen mit der EPI, das Wissen, das Javi und der Rest des Teams hinter mir sind. Wenn dreien von uns sieben ein gutes Rennen gelingt, könnten wir darum kämpfen unter die ersten drei zu kommen.
    Ich werde wie immer alles geben, und wenn es nicht sein soll, dann bleibt immer noch Berlin im September. Das Einzige, was mir Angst macht ist die Periostitis. Ansonsten kann ich es kaum erwarten, dass die Mauer auf mich zukommt. Dieses Jahr wird sie sehr, sehr groß sein. In der Regel absolviere ich vor einem Marathon drei 32-km-Läufe, und vier Läufe zwischen 29 und 26 km.
     Dieses Mal werde ich vor Düsseldorf nur einen 32-km-Lauf à 4 Min / km absolviert haben, die 30 km des MARATEST  à 3:53 Min und ein paar 22 km Trainings.
    Und trotzdem blicke ich zuversichtlich auf die Mauer in Düsseldorf, denn ich laufe immer noch, und das ist es, was zählt. 
     Vielen Dank.